Nicht zuletzt durch die enormen Anforderungen und Erwartungen, können in jeder Paarbeziehung Zeiten erhöhter Belastung, von Entfremdung und Konflikten vorkommen. Der Alltag stellt die Beziehung, besonders in Familien mit mehreren oder kleineren Kindern,  mitunter auf harte Proben. Die Möglichkeit, sich dabei „zu verlieren“ ist groß. In professionell begleiteten Paargesprächen können Bedürfnisse benannt, ungünstige Verhaltens- und Kommunikationsmuster aufgespürt und verändert werden, ein Weg zu tieferem Verständnis und zu Empathie mit dem Partner, der Partnerin – wie auch mit sich selbst – gefunden werden.

Manchmal haben sich zwei Partner so weit voneinander entfernt, dass eine Trennung absehbar wird. Auch da – und besonders bei Trennung von Paaren mit Kindern – können mediativ geführte Paargespräche hilfreich sein, alte Wunden zu reinigen, und durch Enttäuschungen, Schmerz und Zorn hindurch eine Basis von Respekt und Akzeptanz zu entwickeln.

» Settings «

>>>

Elternberatung vor einvernehmlicher Scheidung nach § 95 Abs. 1a AußStrG